Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Der Turm der spätgotischen Dionysiuskirche mit seinem goldenen Wetterhahn ist das Wahrzeichen des Stadtteils Schmiden.

 

Unser Internetauftritt informiert Sie ausführlich über die Angebote und die Ereignisse der Evang. Kirchengemeinde Schmiden.
Schauen Sie ruhig immer wieder einmal vorbei!
Bei Fragen können Sie uns per e-Mail erreichen.

 

 

Schmiden, auf dem großen, fruchtbaren "Schmidener Feld" zwischen Rems und Neckar gelegen, ist seit 1973 Stadtteil der Stadt Fellbach. Der Stadtteil hat sich ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein erhalten, was sich vor allem in einem eigenständigen Vereinsleben niederschlägt.
Schmiden geht auf eine jungsteinzeitliche Besiedelung zurück. Gräberfunde aus dem 5. und 6. Jahrhundert n. Chr. weisen auf eine alemannische Dorfsiedlung hin. 1225 wird Schmiden erstmals als "Smidhain" urkundlich erwähnt.

 

Die Evang. Kirchengemeinde Schmiden ist eine offene und liberale Kirchengemeinde mit einer traditionellen Kirchlichkeit, die vornehmlich bei den Alteingesessenen zu finden ist und die – trotz des schleichenden Traditionsabbruchs – immer noch eine tragende und prägende Funktion bildet. Im Blick auf die relativ große Gruppe der in den letzten beiden Jahrzehnten Zugezogenen ( 1985: 8.861 Einwohner; 2000: 11.199 Einwohner ) steht die Kirchengemeinde vor denselben Problemen und Herausforderungen wie die meisten Kirchengemeinden im unmittelbaren "Speckgürtel" um die Landeshauptstadt Stuttgart. Die Integration von Neuzugezogenen ist eine ständige Herausforderung.

 

kontaktdontospamme@gowaway.schmiden-evangelisch.de

 

Die Dionysiuskirche liegt in der Oeffinger Straße 2.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Das Zocker-Evangelium

    Am 21. August beginnt in Köln die weltweit größte Computerspielmesse "Gamescom". Auch die Kirche nutzt die Spielwelt, um Glaubensthemen zu vermitteln. Pfarrer Thomas Ebinger setzt dabei eines der weltweit populärsten Programme ein.

    mehr

  • Kirchengärten als Insektenparadiese

    Die Initiative "Blühende Kirchgärten" sorgt sich um den Artenschutz. Wer etwas für Insekten tun will, sollte keine exotischen Gehölze pflanzen, sagt eine Expertin vom NABU. Hilfreicher seien Holunder und Schlüsselblume.

    mehr

  • Im Urlaub auf der Baustelle

    Entspannen am Strand, in den Bergen oder im eigenen Garten – so verbringen die meisten nach dem Motto „einfach mal nichts tun“ ihren Sommerurlaub. Es gibt aber auch Menschen, die in ihrem Urlaub arbeiten, um Gutes zu tun. Zum Beispiel Thai An Vu aus Stuttgart.

    mehr